Budo-Club Bad Arolsen bei der Westdeutschen Meisterschaft

von links: Nick Gerhold, Seimen Sparschu

von links: Nick Gerhold, Seimen Sparschu

Am 05.05.2018 fanden die Westdeutschen Meisterschaften im Ju-Justu statt. Insgesamt gingen 184 Kämpfer im Fighting, DUO und Newaza aus den Landesverbänden Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Saarland an den Start.

Vom Budo-Club Bad Arolsen hatten sich Seimen Sparschu im Newaza bei den Senioren bis 77kg und Nick Gerhold im Newaza bei den U21 bis 77kg qualifiziert. Da in der Klasse U21 nicht genügend Kämpfer anwesend waren, musste Nick Gerhold bei den Senioren bis 77 Kg antreten. Diese Klasse war dann mit 9 Kämpfern besetzt.

Als Erster musste Seimen Sparschu, als ältester Kämpfer in seiner Klasse ran. Sein Gegner war Fabian Ludwig vom JC Wetzlar. Seimen kämpfte gut, konnte den Kampf aber nicht für sich entscheiden. Sein nächster Kampf war gegen Sebastian Mertz vom Unisport TU Darmstadt. Auch hier ging Seimen engagiert in den Kampf. Kämpfte gut, musste sich aber auch hier seinem jüngeren Gegner geschlagen geben und schied somit aus dem Turnier aus.

Als nächstes ging Nick Gerhold an den Start. Sein erster Gegner war Marcel Mazic vom BSV Leese. Nick lag schnell nach Punkten zurück. Kämpfte sich zurück, spielte seine Erfahrung aus und sammelte dadurch fleißig Punkte. Am Ende konnte er diesen Kampf mit 12:4 Punkten für sich entscheiden.

Im Halbfinale hieß sein Gegner dann Sergej Zinn vom JC Wetzlar. Nick setzte seinen Gegner von beging unter Druck und konnte auch gleich einen Vorteil für sich verbuchen. Sein Gegner unterlief jedoch ein Fehler, indem er eine verbotene Technik (Slam) anwendete. Daraufhin wurde Sergej disqualifiziert und Nick stand im Finale.

Hier traf er auf Alex Koch von Maco Köln, ebenfalls erfahrener Kämpfer und Teilnehmer an Weltmeister- und Europameisterschaften. Nick kämpfte gut und forderte seinen Gegner. Es war ein ausgeglichener Kampf. Keiner konnte Punkte für sich erzielen.Zur Hälfte der Kampfzeit setzte sein Gegner unabsichtlich eine verbotene Technik (Kneeripping) an. Daraufhin wurde auch er disqualifiziert und Nick wurde Westdeutscher Meister bei den Senioren bis 77 Kg und hat sich somit für die Deutschen Meisterschaften am 17.06.2018 in Bernau bei Berlin qualifiziert.

 

Schreibe einen Kommentar

Secured By miniOrange