Lippe-Cup 2017 im Fighting und Ne-Waza (Bodenkampf)

Der diesjährige Lippe-Cup fand am 11.02.2017 in Lemgo statt. Starter aus verschieden Nordrheinwestfälischen Vereinen waren angereist. Auch einige Jugendliche und Erwachsene des Budo-Clubs Bad Arolsen nutzten dieses Turnier um die notwendige Kampferfahrung zu sammeln.

Bei den Kindern und Jugendlichen im Bereich Fighting gingen Julian Rodinger sowie Julia und Felix Westerwelle an den Start.

Julian kämpfte in der U 12 bis 29 kg. Er hatte leider nur einen Gegner Samuel Knipping vom Budo-Sport Rhede e.V. und musste deshalb zweimal gegen diesen Kämpfen. Julian kämpfte sehr gut und zielgerichtet er gewann beide Male vorzeitig. Im zweiten Kampf gewann er so schnell dass er bei der Siegerehrung noch einen Pokal für den schnellsten Kampf in seiner Altersklasse bekam. Ein verdienter 1 Platz.

Julia Westerwelle musste mit einem Gewicht von 54 kg in einer höheren Gewichtsklasse kämpfen bis 63 Kg. Des Weiteren musste sie aufgrund der geringen Starterzahl in der U 15 starten obwohl sie jünger ist. In den ersten Kampf startete Julia mit einem klaren Kopf gegen Fabiana Kusmat TV Einigkeit Waltrop. Julia dominierte ihre Gegnerin und führte nach Punkten. Sie wurde aber disqualifiziert aufgrund einer Fehlentscheidung des Schiedsrichters. Der zweite Kampf ging gegen Leonie Heinrich vom SV Menden eine sehr starke und Körperlich schwerere Gegnerin. Julia fand leider ihren Kampfstil nicht und verlor nach Punkten.

Felix Westerwelle wurde wie seine Schwester in die U15 hochgestuft. Er kämpfte bis 45 kg und musste  gegen einen sehr erfahrenen Athleten antreten. Jascha Franke vom BSV Leese dominierte Felix von Anfang an leider war es Felix nicht möglich seinen Szärken auszuspielen und er verlor beide Kämpfe vorzeitig. Das bedeutet Platz zwei für Felix.

Stefan Möller kämpfte bei den Erwachsenen im Bereich Ne-Waza. In der Klasse bis 77 kg ging er an den Start. Er traf auf Fernando Lino aus dem befreundeten Verein TV Marsberg. Stefan kämpfte gut ber Fernando Lino konnte mehr Punkte durch verschiedene Techniken sammeln und entschied den Kampf somit für sich. In seinem zweiten Kampf gegen F. Molitor vom BC Leese kämpfte Stefan mit klarem Kopf dieser wurde mit Punktegleichstand beendet. Somit kam es zum Kampfrichterentscheid. Durch sein aktiveres Kämpfen konnte er den Kampf für sich entscheiden. Seinen letzten Kampf gegen R. Hussain gewann er ebenfalls durch das Ansetzen eines Armhebels vorzeitig. Der 3. Platz war die verdiente Belohnung für die geleisteten Mühen.

Secured By miniOrange