Nick Gerhold Deutscher Jugendmeister im Newaza

Am Samstag den 25. Juni fanden die diesjährigen offenen Deutschen Meisterschaften im Newaza in Nürnberg statt. Der Budo-Club war mit 3 hochmotivierten Kämpfern angereist.

Ca. 150 Athleten aus ganz Deutschland wollten ihr Können in spannenden Kämpfen messen.

Sophie Rumpf ging bei den weiblichen Kämpferinnen in der U 18 bis 63 kg an den Start. Leider war ihre Klasse nur schwach besetzt. Somit musste Sophie 3 mal gegen die gleiche Gegnerin kämpfen. Cheyenne Siegemund vom TSV Burgebrach, war eine erfahrene Wettkämpferin. Sophie steht noch am Anfang ihrer Kampfkarriere, sie konnte ihre gute Trainingsleistung bestätigen, musste sich der Erfahrung aber geschlagen geben. Ein verdienter zweiter Platz ist das Ergebnis.

Fernando Lino, Kampfneuling im Newaza kämpfte bei den Senioren Beginnern bis 77 kg. Mit 13 Startern, war es einer der am stärksten besetzten Klassen. Im ersten Kampf traf er auf Paul Seelmann vom Fight Gym Nürnberg, Fernando kämpfte konnte seine gute Trainingsleistung bestätigen und gewann diesen Kampf nach Punkten. Im zweiten Kampf traf er auf Lukas Krämer vom Akxe BJJ, diesen Kampf dominierte Fernando von der ersten Sekunde an und gewann verdient. Der nächste Kampf ging gegen Johannes Eckel vom Bushido Amberg, hier musste sich Fernando dem erfahrenen Kämpfer geschlagen geben und verlor nach Punkte. Fernando wollte aber auf das Treppchen und motivierte sich selbst sehr gut für das kleine Finale. Hier musste er gegen Denis Thomas Lorenz von Holstic Martial Arts an den Start und er hatte seine sehr gute Ausgangsform wieder gefunden. Fernando gewann diesen Kampf und belegte somit verdient den 3. Platz.

Als letzter im Bunde, der später erster sein sollte, ging Nick Gerhold bei den männlichen Jugendlichen U 18 bis 73 kg an den Start. Die Klasse von Nick war keine einfache, 2 sehr starke Kämpfer aus dem Deutschen Bundeskader, traten hier mit ihm an, um den Besten zu ermitteln. Jeder musste gegen Jeden in dieser Gruppe kämpfen.

Der erste Kampf ging gegen Daniel Seitz vom Jiu-Jitsu Alemao. Hier drehte Nick bereits voll auf und gewann vorzeitig durch eine Spezialtechnik. Der zweite Kampf ging gegen den Bundeskader Athleten Cornelius Miller vom PSV Wanzleben. Hier musste sich Nick nach Punkten knapp geschlagen geben. Davon nicht beirrt verfolgte er sein Siegesziel weiter.

Der Dritte Kampf ging gegen Heinrich Michel vom TV 1868 Burghausen, den gewann nicht vorzeitig. Der Vierte und letzte Kampf ging gegen den Bundeskaderathleten Fabian Mußback vom Kodokan Norderstedt, diesen gewann Nick wieder vorzeitig durch eine Spezialtechnik. Der Trainingseifer hat sich ausgezahlt, Nick steht ganz oben. 1.Platz- Deutscher Jugendmeister 2016.

Und zur Krönung noch eine Einladung zum Sichtungslehrgang für den Bundeskader.

Der Budo-Club ist sehr stolz auf seine Kämpfer und die gebrachten Leistungen.

Secured By miniOrange