Zum Inhalt springen

Judo ist wieder im Kommen!

Erstellt von Herbert Frese | |   Vereinsleben

Die Judo-Abteilung des Budo-Club Bad Arolsen hat seit ca. einem Jahr mit Sebastian Cylok und Matthias Wangelin zwei neue Trainer. Wie immer im Sport, lassen sich die Früchte der Arbeit erst nach längerer Zeit ernten und so fanden in der Trainingshalle des Budo-Club nun die zwei ersten Prüfungen nach der Übernahme durch die neuen Trainer statt.

Jürgen Grebe und Thomas de Smet als Prüfer, beide vom VFL Bad Wildungen, bewerteten die sportlichen Leistungen und so konnten alle Teilnehmer den nächsten Gürtelgrad erringen.

In der ersten Gruppe waren es die Prüflinge zum Gelbgurt und in einer anderen Prüfung die Orange- bis Blaugurte.

 

Nach dem berufsbedingten Umzug von zwei bei der Bundeswehrsoldaten, musste auch noch der langjährige tätige Olaf Eyckmanns aus beruflichen Gründen seine Trainertätigkeit im Jahr 2005 aufgeben. So macht sich der wirtschaftliche Strukturwandel auch im Sport sehr nachhaltig bemerkbar.

 

Da Judo-Übungsleiter nicht so einfach vom Baum fallen, bedurfte es der intensive Suche und mit Matthias Wangelin fand sich ein erfahrener Judotrainer, der frisch nach Landau gezogen sich für den Verein aktivieren ließ.

In Kassel fanden sich mit Sebastian Cylok und Marina Schlender zwei junge Kommissare in der Ausbildung, die beide einen Bezug zur Region suchten und so über ihren Sport ein Engagement als Übungsleiter beim Budo-Club fanden.

Bilder:

Gruppenbild: sitzend von links Christian Büddefeld, Alexander Büddefeld, Vanessa Stark zum Orangegurt, stehend von links Maximilian Kaiser und Sebastian Cylok zum Blaugurt.