Zum Inhalt springen

Jaquelines Großer Tag

Erstellt von Sina Montag | |   JJ-Wettkampf-News

Der 11. November, gehörte den Judokas, welche am 4. Bad Arolser Herbstpokal teilnahmen.

42 Kämpfer und Kämpferinnen gingen an den Start, um sich mit den Teilnehmern anderer Vereine zu messen. 5 Vereine hatten den Weg nach Arolsen in die Sporthalle der Kaulbach-Schule gefunden und waren alle hoch motiviert an diesem Tag.

Im Judo werden die Siege über Würfe und Haltetechniken ermittelt.

Als Besonderheit, damit alle Kämpfer auch auf der Matte kämpfen können, hatten die Trainer verabredet, dass auch Jungen gegen Mädchen kämpfen dürfen.

 

Bei der Jugend-C den größten gab es zwei Gewichtsklassen.

Alexander Büddefeld vom Budo-Club Bad Arolsen, siegte in der Klasse über 64 kg vor Eugen Kofink vom VFL Bad Wildungen. Den dritten Platz teilten sich Christian Büddefeld vom Budo-Club und Fabian Schellberger vom JC Fritzlar.

 

In der Klasse – 46 kg siegte Maximilian Kaiser vom Budo-Club, vor Lisa-Marie Lichosik vom VFL Bad Wildungen und Platz 3 ging an Saskia Kratz ebenfalls VFL.

 

Als nächstes war die Jugend-D an der Reihe, hier setzte sich Markus Göhle vom VFL Bad Wildungen in der Klasse – 25 kg gegen seinen Vereinskameraden Liv Büchner durch. Auf dem dritten Platz, ebenfalls vom VFL Adrian Lichosik und Kai Michel.

 

Ansgar Böttger vom PSV Grün-Weiß Kassel, siegte souverän in der Klasse bis 35 kg.

Er setzte sich gegen Sascha Grabe vom VFL Bad Wildungen durch. Leander Matthes und Richard Hartge beides Vereinskameraden von Sascha Grabe teilten sich den dritten Platz.

 

In der Klasse – 40 kg setzte sich Lazlo Böttger vom PSV Grün-Weiß Kassel gegen eine starke Gegnergruppe durch.

Lazlo verwies seinen Finalgegner Rex Sören vom JC Fritzlar auf Platz 2.

Den dritten Platz mussten sich Eduard Ruf und Fabian Eumicke beide VFL Bad Wildungen teilen.

 

Rödiger Christoph vom JC Fritzlar siegte in der Klasse – 55kg, er setzte sich gegen Endrit Alimehaj vom SV Rot-Weiß Kassel durch und verwies Pascal Kratz vom VFL Bad Wildungen und Wladislaw Tulinor ebenfalls SV Rot-Weiß Kassel auf Platz 3.

 

Dann waren die Jüngsten an der Reihe und hier hatte Jaqueline Häntsch, in der Klasse – 40 kg, ihren großen Tag.

Sie setzte sich in einem spannenden Finalkampf gegen Paul Kleister vom SV Rot-Weiß Kassel durch.

Auch die beiden Drittplatzierten Jascher Sieper Vereinskamerad von Paul Kleister und Thilo Wieler vom VFL Bad Wildungen, hatten in den Vorrundenkämpfen keine Chance gegen Jaqueline.

 

Alexander Lessing siegte in der Klasse – 30 kg vor Bilal Agoun, und auf Platz drei Malou Bauch, alle VFL Bad Wildungen.

 

Nach 3 nervenaufreibenden Stunden, waren die Kämpfe und die Siegerehrung vorbei und man verabschiedete sich in ein wohlverdientes Wochenende.