Zum Inhalt springen

Sportler erfolgreich im Fighting und Ne-Waza

Erstellt von Doreen Albrecht | |   BJJ-Wettkampf

Am Samstag, den 09. März fuhren sieben Sportler des Budo-Club Bad Arolsens zu der Hessischen Einzelmeisterschaft in Maintal. Darunter ein Kämpfer, der im Fighting an den Start ging und die anderen sechs Kämpfen im Ne-Waza (Bodenkampf).

Julian Rodinger war der einzige Kämpfer vom Budo-Club-Bad Arolsen. Er startete in der Klasse -45kg in der U14. Julian hat gut gekämpft, seine Chancen genutzt und seine ersten Kämpfe alle für sich entschieden. Julian und sein Gegner lieferten sich einen spannenden letzten Kampf, den er jedoch am Ende nach Punkten verlor. Somit erreichte Julian einen starken dritten Platz.

Marie Köchling ging in der Klasse +70kg an den Start. Ihre einzige Gegnerin war Nina Riedemann. Sie lieferten sich zwei Kämpfe. Im ersten Kampf sicherte sich Marie die Guard-Position. Diese kontrollierte sie sehr stark, doch Nina setzte sich durch und passierte die Guard, um danach in einen Beinhebel zu gehen. Somit verlor Marie den ersten Kampf. Auch im zweiten Kampf sicherte Marie sich ihre Lieblingsposition die Guard und versuchte mehrere Sweeps. Nina war jedoch sehr stabil und konterte Maries angesetzte Techniken. Am Ende gelang es Nina wieder die Guard zu passen. Marie lernte jedoch aus ihrem anfänglichen Fehler und sperrte sich gegen den Beinhebel. Nina gelang somit in die Side Control und später in die Mount. Von da aus setzte sie einen Armbar an, durch den Marie zur Aufgabe gezwungen war. Marie hat stark gekämpft und gezeigt, dass man aus Fehlern lernen kann. Somit erreichte Marie einen starken zweiten Platz.

Scarlett Sparschu und Perth Strohmeier beide vom Budo-Club waren zusammen in der Klasse U 16 bis 48kg. Sie kämpften drei Mal gegeneinander. Scarlett kämpfte sehr geschickt und gewann somit nach Punkten. Im zweiten Kampf zeigte auch Perth was sie kann und dominierte Scarlett. So hatte nach der Kampfzeit Perth sieben Punkte mehr als Scarlett. Im dritten Kampf hat Scarlett ihre Kräfte wieder gesammelt und dominierte Perth mit den Haltepositionen. Durch geschickte Wechsel sammelte Scarlett ordentlich Punkte und gewann auch den dritten Kampf. Somit wurde Perth zweit Platzierte und Scarlett erreichte den ersten Platzt.

Seimen Sparschu ging in der Klasse Senioren bis 77kg an den Start. Dort traf er auf Fernando Lino, seinen Team Kollegen. Sie lieferten sich einen spannenden Kampf, den Lino jedoch am Ende durch einen Armstreckhebel gewann. Im zweiten Kampf konnte Seimen sein Können zeigen. Er dominierte seinen Gegner, wechselte die Positionen und sammelte dadurch Punkte, die am Ende zum Sieg führten. Im dritten Kampf musste Seimen sich jedoch wieder wegen eines Armstreckhebels geschlagen geben. Somit erreichte er einen starken verdienten dritten Platz.

Franziska Sparschu und Leo Pritzkoleit hatten keine Gegner in ihrer Gewichts- und Altersklasse, sind jedoch wegen vorherigen Wettkämpfen und erst Platzierungen für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert.

Insgesamt ging das Team GVJJA mit fünf Bronzemedaillen, zwei Silbermedaillen und drei Goldmedaillen nach Hause.

Herzlichen Glückwunsch an die erfolgreichen Wettkämpfer!

 

Gruppenfoto der Teilnehmer
Gruppenfoto der Teilnehmer
20190309_HEM_2.jpg
20190309_HEM_3.jpg