Zum Inhalt springen

Neuer Trainer im Budo-Club Bad Arolsen

Erstellt von Doreen Albrecht | |   Ju-Jutsu

Torsten Artman hat in dem letzten halben Jahr viele seiner Wochenenden in Wetzlar verbracht. Dort lernte er den Aufbau des menschlichen Körpers, verschiedene Trainingsformen und wie man ein Training sinnvoll aufbaut und leitet.

Sein Wissen wurde sowohl praktisch als auch theoretisch abgefragt. Beide Aufgaben meisterte er mit Bravour und hat dadurch die Trainer C Lizenz im Ju-Jutsu erlangt. Dazu gratuliert der gesamte Verein und freut sich über einen weiteren Übungsleiter.

Vor seiner Prüfung verbrachte Torsten mit Meike Wilke einen Samstag in Marburg. Dort fand ein Szenarien Training der besonderen Art statt. Dies wurde durch den Hessischen Ju-Jutsu Verband ausgetragen und von der Hessischen Hochschule der Polizei und Verwaltung, so wie dem Landgericht Marburg unterstützt.

Der Samstag setzte sich aus Theorie und Praxis Anteilen zusammen. Die beiden frischten ihr Wissen im Bereich Notwehr und Festnahmerecht auf und durften ihr Können dann in einem Szenario unter Beweis stellen. Dieses lautet:

„Du befindest Dich mit einem Reisegefährten, welchen Du gerade im Zug von Kassel nach Gießen kennen gelernt hast, in einer berüchtigten Bahnunterführung in Marburg. Hier wirst Du Zeuge, wie eine Frau um Hilfe fleht. Sie wird von einem Mann aggressiv bedrängt, gestoßen und angeschrien! Was ist zu tun? Helfen! Das ist klar, aber wie?“ (aus Bericht vom HJJV)

Während diese Situation wurden sofort das Stresslevel überprüft und im Nachhinein wurde geklärt, welche Körperreaktionen im Stress auftreten und was diese beeinflussen. Nach dem Szenario in der Bahnhofunterführung ging es ins Landgericht. Dort wurde die Anklage der Körperverletzung vorgetragen und es fand ein Gerichtsverfahren statt.

An diesem Samstag bekamen die Teilnehmer einen guten Einblick in das Handeln der Polizei und der Justiz und sie konnten das Vorgehen einer Gerichtsverhandlung selbst miterleben.

Meike und Torsten kamen mit viel Know-how zurück nach Hause und werden solche Selbstverteidigungssituationen in das zukünftige Training mit einbauen.

Szenarien Training 1
Szenarien Training 1
Szenarien Training 2
Szenarien Training 2
Szenarien Training 3
Szenarien Training 3